Beruhigt ins Karnevalswochenende

Die 1. Herren des BTV hat wieder in die Erfolgsspur gefunden und besiegt kämpferische Hildener in der Heckinghauser Halle mit 83:81. Dabei machten es die Männer um Sascha Bornschein spannender als nötig. Die ersten Punkte erzielte abermals der Gegner und man lief schnell einem ersten Rückstand hinterher, der aber diesmal schneller wieder egalisiert werden konnte. Ab da entwickelte sich eine spannende und teilweise unterhaltende Partie. Richtig absetzen konnte sich keins der beiden Teams. Auffällig wieder die schwache Verteidigung gegen die Schützen aus Hilden. Aber dafür kam die Offensive doch häufig zu ansehnlichen Plays, die vor allem wieder Daniel Walter meist erfolgreich abschloss. Wie gut, dass er wieder voll da ist und hochprozentig trifft. 

Mit dem Sieg steht man nun wieder mit einer ausgeglichenen Bilanz da und sollte mit dem Abstieg erst einmal nichts mehr zu tun haben. Jetzt heißt es etwas ausruhen um in 2 Wochen wieder aktiv was an der bilanz zu tun.

17 BTV HILDEN 012

Weiterlesen

Comeback in Leichlingen bleibt unbelohnt

Einen denkbar schlechten Start erwischten die 1. Herren bei ihrem Auswärtsspiel in Leichlingen. In der mal wieder gut gefüllten Halle hieß es nach sieben gespielten Minuten 7:22 aus Sicht der Barmer. Die Heimmannschaft traf aus allen Lagen und die Barmer wurden in dieser Phase im Angriff einzig durch Daniel Walter über Wasser gehalten, der die ersten sieben Punkte der Gäste erzielte. Aus dem selbst gegrabenen Loch konnten sich die Spieler von Coach Morawetz lange Zeit nicht befreien und liefen bis ins letzte Viertel konstant einem Rückstand von 10-15 Punkten hinterher. Zu einfach ließ man sich bei der flüssigen Penetrate-and-Pitch Offense der Leichlinger immer wieder aufs Neue über die Mitte schlagen und ermöglichte dem Gegner zudem durch fehlendes Boxout zahlreiche zweite und dritte Wurfmöglichkeiten. 82 Punkte ließ man über die ersten 30 Minuten zu...

Weiterlesen

Deutlicher Derby-Sieg! 77:53

Wesentlich deutlicher wurde es vergangenen Samstag beim Derby in der sehr gut besuchten Heckinghauser Halle. Ohne Dario Fiorentino, der Vater wurde, vermutete man ein sehr enges Spiel. Dazu kam es jedoch nicht. Dies ist einmal dem Rückkehrer Daniel Walter und dem stark aufspielenden Sebastian Kremer zu verdanken.

Weiterlesen

Es ist wieder Derby-Zeit!

Am kommenden Samstag geht es wieder um die inoffizielle Krone im Wuppertaler Basketball. Und der BTV brennt auf Wiedergutmachung. Die Niederlage zu Saisonbeginn ist noch nicht ganz verdaut. 
Letzten Samstag startete man gut in das Basketballjahr 2017. Gegen die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft aus ART und Giants Düsseldorf dominierte man lange das Spiel und ließ die Gäste nur am Ende noch einmal kurz luft schnuppern. Der Ball lief sehr gut und die Änderungen, die in der Pause eingeführt wurden, waren besser umgesetzt, als gedacht. 
Leider muss die Mannschaft um Sascha Bornschein ab sofort auf Jonos Saou verzichten, der sich mehr seinem Studium widmet. Dafür ist Björn Klaas wieder mit an Board.

Es ist also wieder mal alles bereitet für ein spannendes Derby in der "Heck". 
Samstag 19 Uhr Sprungball!

Bitteres Viertel gegen Kamp Lintfort

Fast ein identisches Spiel wie eine Woche zuvor lieferten die Herren vergangenen Samstag ab. Gegen das überraschend starke Team aus Kamp-Lintfort spielten die Barmer eine vernünftige erste Halbzeit. Nach 20 Minuten führten die Gäste, die dieses Jahr mit ähnlichem Kader wie in der Abtiegssaison erstaunlich eingespielt sind. 

Weiterlesen

Herren in Minimalbesetzung mit Sieg in Zülpich

Mit lediglich 8 Mann mussten die Herren letzten Samstag die weite Reise nach Zülpich antreten. Sven Mengering feierte hierbei seinen Einstand und konnte wertvolle Minuten sammeln. Zülpich war für den BTV ein relativ unbeschriebenes Blatt. Vom Tabellenstand her eine klare Tendenz für den BTV. Aber ohne Daniel Walter, Christian Neitzel, Darwin Jäger und Ali Memeti nahmen die Barmer das Spiel nicht auf die leichte Schulter. Vor einer nicht schlecht gefüllten Halle, die jedoch leiser als eine Halle mit 5 Zuschaueren war, begannen die Barmer gut und das Spiel gestaltete sich abermals ausgeglichen zu Beginn. So blieb das Spiel auch. Zu Halbzeit führten die Barmer mit einem Punkt. Die Hausheren kamen unheimlich oft über zweite Chancen zu Punkten. 

Weiterlesen