Herren bleiben in der Spur

Nach einer durchwachsenden Woche stand endlich wieder Ligabetrieb auf dem Plan. Zu Gast war die Leichlinger Mannschaft, die dem BTV in den letzten Jahren das Leben oft genug schwer gemacht hat. Und so ähnlich fing es auch an. Dennoch entwickelt sich die Mannschaft langsam weg von den schlechten Starts zu Beginn der Saison. Auch am vergangenen Samstag gewann man das erste Viertel mit 19:17, kassierte aber bereits 3 Dreier.

Das war das größte Problem bis dato. Die Offense lief recht gut. Diesmal war es leider die Defense, die mit den wurf-freudigen Leichlingern nicht zurecht kam. Stolze 7 Dreier trafen die Gäste hintereinander im 2. Viertel, was zum Pausenstand 40:41 für Leichlingen führte.

Immerhin war es selten einfacher das Problem der Defense auszumachen. Ohne sich auf das schwindende Wurfglück zu verlassen, stand man nun etwas mehr auf den Füßen der Werfer. Gleichzeitig wurde das Spiel etwas ruppiger, was dem BTV eher liegt. Davon unbeeindruckt zeigte sich Sascha Bornschein, der unaufgeregt zum Topscorer der Partie avancierte und sich nicht nur in der Offense durch sienen Einsatz in Szene brachte. Das dritte Viertel war sehr ausgeglichen. Kaum gingen die Hausherren mal in Front, gleichten die Gäste auch wieder aus. Auf beiden Seiten war das Scoringverhalten sehr ausgeglichen, was beide Manschaften eher unberechnbar machte an diesem Samstag.

Aber der BTV schaffte auch hier einen starken Schlusssprint. Was sich die letzten Spiele schon gezeigt hat, war auch Samstag der Fall. Das Schlussviertel gewann man deutlich mit 23:15 und sicherte so den knappen, wenn auch verdienten Sieg gegen teilweise unangenehme Leichlinger.  

Sehr stark war die gesamte Teamleistung! 4 Spieler punkteten zweistellig. Dazu ein Christian Neitzel, der sein Wurfglück wiederfand. Wehmutstropfen hierbei sicherlich die Verletzung, die ihn ausgerechnet jetzt eine Zwangspause aufzwingt. 

Samstag geht es in Hilden weiter. Der BTV wird gewarnt sein, denn auch letztes Jahr reist eman mit ähnlichen Vorzeichen an und es wurde eine hart umkämpfte Partie.

 

Punkte:

Bornschein,S. (17 Punkte); Fiorentino,D. (17); Walter,D. (15); Saou,J. (14); Neitzel,C. (8);
Kremer,S. (8); Bartsch,D. (5); Bahlke,K. (2); Duhr,S. (2); Fedder,L.