Damen 3 entfernen sich mit ihrem 4. Sieg weiter vom Abstieg

Am vergangenen Wochenende konnten die Damen 3 ohne Headcoach Svenja, dafür mit bekannter Vertretung von Knut, ihren vierten sehr wichtigen Sieg nach Hause bringen!

Leider musste man wieder stark dezimiert, z.B. ohne die Leistungsträger Tatiani und Irini antreten. Auch Kata verletzte sich im letzten Training und aufgrund ihrer beruflichen Verpflichtung konnte Svenja keine Aushilfen mehr organisieren. Vielleicht war das sogar gut so! Denn endlich bekamen alle treuen und arbeitswilligen Spielerinnen die Spielzeit, die ihnen zusteht! Und prompt zeigte sich auch, was den Kern dieser Mannschaft ausmacht: "Schnelles, einfaches Spiel", wie Knut es formulierte.

Endlich ist es wieder gelungen, die Rebounds zu kontroliieren und seinen Fastbreak aufzuziehen. Leichte Punkte waren das, was uns in den vermeintlich schwierigen Spielen vor den Ferien gefehlt hat. Und die Folge daraus war, dass man sich auch in der Offense wohler gefühlt hat. Laut Coach wurden gute Würfe herausgespielt und man hatte weder gegen Mann-Mann noch gegen Zone größere Probleme. Was letztendlich aber zum Sieg geführt hat, war eine solide Mannschaftsleistung und eine starke Defense, die nur 42 Punkte zuließ.

Daran gilt es heute anzuknüpfen, wenn es unter der Woche gegen den VSTV2 geht. Das Hinspiel wurde mit 15 Punkten verloren, jedoch war man zu diesem Zeitpunkt weder eingespielt, noch richtig aufgestellt. Laut Tabelle ist alles möglich! Wieder werden viele Spielerinnen fehlen, aber man hat ja im letzten Spiel gesehen, dass das nichts Schlechtes sein muss!