Damen 3 gewinnen gegen unangenehme Langenfelderinnen

Gestern gab es in der letzten Spielrunde der Kreisliga Damen den ersten Sieg. Am Ende war man froh, nicht noch einmal gegen Langenfeld antreten zu müssen und nimmt den unrühmlichen, aber ungefährdeten Sieg gerne mit nach Barmen.

Das Spiel wurde von Anfang an als schwierig eingeschätzt, da die letzte Partie nur mühsam mit 4 Punkten gewonnen werden konnte. Zudem trudelten bis auf vier Spielerinnen alle Damen nach und nach von anderen Spielen ein, sodass nicht regulär gewechselt werden konnte bzw. kein normaler Spielfluss aufkam. Demnach blieb die Wurfquote das gesamte Spiel über unterirdisch und mangelnde Präsenz im Spiel vehrinderte ein deutlicheres Ergebnis.

Hinzu kam, dass die jungen Spielerinnen anscheinend auf dem Feld zumindest mit mündlicher Gegenwehr der Gastgeberinnen unter Druck gesetzt wurden... Dennoch oder gerade dadurch spielte man aber eine agressive und gute Defense und ließ trotz körperlicher Nachteile nur 19 Punkte zu! Sonja und Kata machten einen guten Job gegen die dominante Langenfelder Centerin und alle Spielerinnen gingen endlich zum Rebound.

Nun gilt es, noch einige schöne Spiele in dieser letzten Runde zu spielen und sich auf besser spielbare Gegner in der Bezirksliga vorzubereiten.