Völlig verzauberte Damen 3 dominieren ein lockeres Vereinsduell

Dieses Wochenende gab es zum dritten Mal das Duell BTV gegen BTV in der Kreisliga Damen. Die „Heimmannschaft“ D3 war wie ausgewechselt im Vergleich zu letztem Wochenende und machte vieles richtig.

Endlich ging man konzentriert ins Spiel, konnte direkt gute Abschlüsse finden und einen Akzent für den weiteren Spielverlauf setzen (20:4). Dies gelang in vielen anderen Spielen nicht, wo man es sich um einiges hätte leichter machen können. Heute konnte man jedoch danach frei aufspielen und natürlich fielen bei solch einem Spielstand „auf einmal“ alle Würfe, die gegen Hilden noch ihren Weg verfehlt hatten. Es gilt also, die Erkenntnis mitzunehmen, dass es sich leichter spielt, wenn man mit der richtigen Einstellung anfängt!

Schön zu sehen war, dass alle Spielerinnen eigene Abschlüsse kreierten und es kaum Brüche zwischen Startern und Bankspielern gab. Alle setzen gut die Vorgaben im Angriff wie in der Presse um und wurden durch strukturiertes Spiel belohnt. Sobald mal nichts angesagt wurde, erlag man noch manchmal dem Chaos, aber auch hier finden unsere Damen immer besser im freien Spiel zusammen. Besonders erfreulich war die streckenweise gute Umsetzung des trainierten Reboundverhaltens im ganzen Team. Weiter arbeiten müssen wir in den folgenden Spielen an kontinuierlicher Bewegung in der Offense und an der Rotation in der Defense.

Dennoch ein großes Lob an alle Damen! So freut man sich auf das nächste Spiel!