D3 erst nach der Pause hellwach

Am Samstag war der Tabellenletzte Kult Sport Wuppertal zu Gast in Heckinghausen. Ziel war es den ersten dreistelligen Sieg einzufahren, doch es kam wie so oft ganz anders. Das erste Viertel verlief noch halbwegs nach Plan, doch beim 20-10 war schon klar, dass Kult mit 2 verwandelten Dreiern sich nicht kampflos geschlagen geben würde.

Im zweiten Viertel blieben die BTV-Ladies bis auf einen 3er von Lara 8 Minuten ohne Korberfolg und spielte zudem völlig desolat und ohne Bindung in der Defense...in dieser Phase erzielte Kult 14-3 Punkte.

Erst durch eine Auszeit und die Einwechslung von Sina Pötter, die gleich 4 Punkte erzielte rettete man sich mit einem 27-26 in die Halbzeit. Spätestens jetzt war jeder Spielerin bewußt, dass wir viel konzentrierter, aggressiver und mit mehr Kampf agieren mussten um hier nicht eine böse Überraschung zu erleben.

Nach der Pause zeigte das Team sofort ein anderes Gesicht und entschied dieses Viertel mit 24-5, die Lücken wurden nun konsequent genutzt und vor allem die Defense arbeitet deutlich verbessert. Das letzte Viertel gewann man ebenfalls deutlich mit 23-7 und in der Schlußsekunde erzielte Rabea ihren ersten Korb für den BTV.

Am Ende war es dann mit 74-38 ein deutlicher Sieg, doch das zweite Viertel sorgt noch für Gesprächsstoff.

Diese Schwächephasen dürfen wir uns in den letzten beiden Spielen vor der Weihnachtspause nicht erlauben.

Für den BTV spielten: Sina-11 / Sarah-17 / Lara-12 / Rabea-2 / Nicky-12 / Sinah-9 / Isi-6 / Lisa-5 / Johanna

Freiwurfquote 16/8  

Wichtiger Auswärtserfolg bei den Sharks aus Solingen

Bis auf Isi und Sabrina reisten wir mit einem 9er Kader nach Solingen.

Wie auch schon gegen Südwest Baskets erzielten wir unseren ersten Korb in der 6. Minute. Bis dahin führte Solingen bereits 7-0 bis Nicky mit 4 Punkten in Serie den Bann brechen konnte, Sina mit zwei verwandelten Freiwürfen und Patci hielten uns zum Viertelende mit 13-8 noch im Spiel. Ursache war einerseits die zu offene 3-2 Defense und in der Offense wollte bis dahin kein Distanzwurf fallen. Das Team kennt auch aus der letzten Saison solche Situationen und hat inzwischen genug Cleverness und das entspechende Selbstvertrauen solche Rückstände schnell zu egalisieren.

Das zweite Viertel starteten wir mit einer 2-1-2 Zone, die nun besser funktionierte, aber zumindest an diesem Tag noch nicht das Allheilmittel war... wir kassierten trotzdem 15 Punkte, zeigten uns nun deutlich treffsicherer und erzielten starke 22 Punkte, gleich 5 Spielerinnen punkteten in diesem zweiten Viertel und jede übernahm Verantwortung. Zur Halbzeit führten wir knapp mit 28-30.

Nach der Pause stellten wir erneut die Defense auf Manndeckung um, Solingen hielt jedoch voll dagegen und führte bis zur 27. Minute mit 38-35, dann griff auch unsere Manndeckung viel besser und Sarah, die bis dahin in der Offense viel Pech hatte, erzielte 7 Punkte in Serie zum 38-42.

Das letzte Viertel war bis zum 42-46 in der 36. Minute recht ausgeglichen, dann sorgten Sarah und Lisa mit 6 Punkten in Folge für die Vorentscheidung zum 43-52 in der 39. Minute, Patci mit zwei sicher verwandelten Freiwürfen und Sinah vollendeten zum insgesamt verdienten 48-56 Auswärtssieg.

Es war sicherlich nicht unsere beste Leistung, aber nach diesem Auftakt hat das Team eine tolle Moral bewiesen und am Ende außer dem ersten Viertel, die anderen 3 für sich entschieden. Trotz der ständigen Beeinflussung des Solinger Coaches auf die Schiedsrichter, haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und diesen Sieg zum Ende hin cool nach Hause gebracht.  

Für den BTV spielten:

Patci-9 / Sina-4 / Sarah-17 / Lara-3 / Rabea / Nicky-8 / Sinah-11 / Lisa-4 /Johanna

Freiwurfquote 16-9 = 56%

 

Kantersieg gegen TB Wülfrath

Vor 10 Tagen zeigten die Damen 3, dass Sie die Herbstferien gut überstanden haben.

Ohne unsere etatmässige Aufbauspielerin Lara, sowie Isi und den verletzten Spielerinnen Patci und Sabrina gingen wir mit einem 7er Kader in das Spiel.

Ziel war es mit einer Ganzfeldmanndeckung Wülfrath nicht zur Entfaltung kommen zu lassen, bereits nach 3 Minuten stand es 8-0 und zum Viertelende hieß es 30-8 für unsere Ladies. Das zweite Viertel wurde zu lasch angegangen, die Defense war nicht aggressiv genug und in der Offense wurden zahlreiche gute Chancen vergeben, so endete dieses Viertel nur 17-15 für uns und die Begeisterung hielt sich in Grenzen.

Die Halbzeitansprache zeigte dann ihre Wirkung, das Team agierte deutlich konzentrierter und man legte einen 29-5 Run hin.  Im letzten Viertel wurde die Korbjagd fortgesetzt und bei der Auszeit in der 38. Minute und Stand von 94-36 wollte das Team die 100 Punktemarke knacken...leider wurden 2 Angriffe vergeben und die Damen erhöhten dann in der letzten Minute zum Endstand von 98-36.

Top Shooter waren an diesem Tag Lisa und Sarah die zusammen auf 59 Punkte erzielten...aber auch alle anderen überzeugten den Coach mit Ihrer Leistung.

Somit konnten wir heute einige Punkte zu unserem positiven Korbverhältnis hinzufügen.

Für den BTV3 spielten: Sina-4 / Sarah-38 / Rabea / Nicky-12 / Sinah-14 / Lisa-21 / Johanna-9

Die Freiwurfquote lautet 14-6

 

 

 

Auswärtssieg im Lokalderby

Nach einem harten Kampfspiel gewinnen die 3. Damen mit 50-41 bei Südwest Baskets !

Letzten Dienstag um 20.30 in einer kleinen Halle und nur 15 Minunten warm up time, da die Trikots und drei Spielerinnen auf der A46 festhingen. Keine optimalen Vorraussetzungen um erfolgreich ins Spiel zu starten.

So starteten wir auch...Südwest ging sofort aggressiv ins Spiel und wir hatten zu viele Turnovers um überhaupt zum Abschluß zu kommen.

Nach 6 Minuten führte Südwest 6-0 und wir stellten in der Auszeit die Defense von 3-2 auf 2-1-2 Zone um. Das fruchtete und nach den ersten verwandelten Freiwürfen sorgte Lara mit einem 3er für mehr Selbstvertrauen...Lisa und Sinah legten nach und somit gingen wir mit 8-9 ins zweite Viertel. Der Schlüssel zum Erfolg führte an diesem Abend nur über eine intensive konzentrierte Defenseleistung.

Das Team war nun richtig im Spiel...Lisa, Nicky und Patci sowie Johanna und Patci mit einem 3er sorgten bei nur einem Gegenkorb bis zur 18. Minute für eine 10-20 Führung...Südwest konnte etwas verkürzen, doch Sarah und Lara konterten zum 15-24 Halbzeitstand.

Das Ziel war es diesen Vorsprung nicht mehr abzugeben, denn es war allen Spielerinnen klar das Südwest jetzt alles versuchen würde, um diesen Abstand zu verkürzen.

Das dritte Viertel wurde nun noch kampfbetonter, Südwest zog alle Register, doch wir hielten stark dagegen und fanden unter dem Korb die entscheidenden Lücken zu erfolgreichen Abschlüssen.

Lisa, Nicky und Patci sowie Johanna ragten in der Defense heraus und waren auch in der Offense erfolgreich. Zum Viertelende stand es 30-37 und jetzt galt es, dass Spiel vorzeitig zu entscheiden.

Nun schlugen die Minuten von Sina Pötter, die unnachahmlich zweimal zum Korb zog, dabei jeweils gefoult wurde und 5 Punkte herausholte. In der 36. Minute folgte der zweite 3er von Lara, Sinah legte unter dem Brett nach und wiederum Lara, die eine top Wurfquote an diesem Abend verzeichnete, bauten die Führung auf 36-50 aus. Das war 3 Minuten vor Schluß die Vorentscheidung und Südwest verkürzte noch durch Freiwürfe auf 41-50.

Das war der dritte Sieg im dritten Spiel und es war bis dato die beste Saisonleistung, zumal Südwest  auch deutlich stärker auftrat als letzte Saison.

Wir hatten an diesem Abend 3 schwierige Phasen zu überstehen, da hat die Mannschaft Charakter bewiesen und sich durchgebissen.

Ein Kompliment vom Coach an diese besonders kämpferisch, aber auch phasenweise spielerisch gute Leistung.

Für den BTV spielten:

Patci- 8/1x3 / Sina- 5 / Sarah- 4 / Lara- 10/2x3/ Nicky - 7/ Sinah - 4/ Lisa - 8/ Sabrina / Johanna -4

Freiwurfquote 13-9 = 69%

 

Sieg im vereinsinternen Duell

Ohne Topscorerin Sarah Haxel ging es am Samstag gegen unsere 4. Damen, die sich im Vergleich zur letzten Saison deutlich verstärkt haben.

Nach dem ersten Korb der Gegnerinnen kamen die Damen schnell auf Betriebstemperatur und gleich alle 5 Spielerinnen punkteten erfolgreich zum 12-2 in der 5.Minute. Danach nutzte man die eigenen Chancen nicht konsequent und die Damen 4 verküzten auf 14-9 zum Viertelende.

Die Order, für das zweite Viertel die Defense mit der 3-2 Zone etwas aggressiver zu spielen und dann bei eigenen Ballgewinnen schneller ins Umschaltspiel zu gelangen, wurde nun deutlich besser umgesetzt.

Ab der 13. Minute hatten wir einen 21-0 Run der zum vorentscheidenden 35-13 Halbzeitstand führte. Alle Spielerinnen waren an diesem Run beteiligt und zeigten sich treffsicher.

Im dritten Viertel wurde in der Defense nicht mehr so konsequent gearbeitet und unsere 4. Damen konnte dieses Viertel offen gestalten, mit 47-27 ging es in das Schlussviertel und die Ladies wollten den Vorsprung nur noch verwalten, diese etwas lasche Einstellung nutzen die 4. Damen zu 6 Punkten in Serie.

Nach einer deutlichen Ansprache in der Auszeit gab man wieder Gas und mit einem 12-2 Run wurde das Spiel sicher gewonnen, auch wenn wie am letzten Spieltag locker 20 Punkte liegen gelassen wurden. Am Ende stand ein 61-35 auf der Anzeigetafel.

Für unser 2. Saisonspiel war es mit Ausnahme des 3. Viertels eine gute Leistung, auf der sich aufbauen lässt. Ihr Heimspieldebüt gab an diesem Tag Isi Haxel, die sich ebenfalls nahtlos ins Team einfügte.

Positiv hervorzuheben sind das gute Passspiel und die sicheren Kombinationen, die uns viele Optionen und gute Würfe für die Zukunft lassen.

Die Punkte: Sina / Lara-15 / Rabea / Nicky-12 / Sinah - 10 / Isi-2 / Lisa-10 / Johanna-2 / Patci-10

Freiwurfquote 8-7 ... Klasse !!

 

 

BTV 3 Ladies mit gelungenem Saisonstart

Mit etwas Verspätung starteten die 3. Damen am 2. Spieltag in die Saison.

Langenfeld hatte am erste Spieltag in Leichlingen deutlich gewonnen, man war also gewarnt.

Mit den Neuzugängen Johanna Kemler und Rabea Brockmann, sowie der der wieder genesenen Sinah Stratmann starteten wir mit einem 9er Kader in dieses Spiel. Die Order vom Coach wurde von Anfang an sehr konzentriert umgesetzt.

Ziel war es über eine starke Defense den Gegner unter Druck zu setzen und in der Offense über unsere Spielzüge sicher ins Spiel zu finden. Dies gelang im ersten Viertel hervorragend. Sarah gleich dreifach sowie Nicky und Lara mit einem 3er sorgten bis zur 5. Minute für ein schnelles 9-0. Zum Viertelende lagen wir mit 24-8 vorne und auch Patci hatte einen Sahnetag erwischt. Sina und Johanna fügten sich nahtlos ins Team ein.

Im zweiten Viertel hatte man die Defense sicher im Griff, leider wurden in der Offense gut herausgespielte Chancen vergeben, somit endete dieses Viertel mit 12-4 und jetzt galt es nach der Halbzeit die Angiffe konzentrierter abzuschließen.

Langenfeld spielte nun ruppig aggressiv...wir hielten gut dagegen und punkteten wieder etwas erfolgreicher zum 18-5.

Alle Spielerinnen wurden nach der Pause konstant gewechselt und kamen zu ihren verdienten Spielminuten.

Das letzte Viertel endete mit 10-2...auch hier spiegelte sich in der Offense unser 2. Viertel...man ließ zu viele 100% ige Korbleger liegen, sonst wären wir an diesem Abend dreistellig nach Hause gefahren.

Am Ende stand ein 19 - 64 Erfolg auf der Anzeigetafel und alle Spielerinnen haben dazu beigetragen.

Ein Extralob gilt Sinah die nach einem Jahr Verletzungspause ein tolles Comeback gegeben hat und für diese Saison wieder eine echte Verstärkung ist.

Die Punkte: Patci-16(2x3) / Sina - 4 / Sarah - 18 / Lara - 7(1x3) / Rabea / Nicky - 4 / Sinah - 4 / Lisa - 10 / Johanna - 3

Freiwurfquote: 16-8