Damen 2 mit durchwachsener Leistung gegen Oberhausen

Am vergangenen Sonntag spielten die Damen 2 gegen die Landesliga Vertretung aus Oberhausen. Bereits im Warm Up merkte man beiden Teams an, dass es kein kampfloses Spiel werden würde.

Die Barmer erwischten aber den Besseren Start - bereits in den ersten Minuten des Spiel konnten durch eine druckvolle und konzentrierte Verteidigung einige leichte Punkte erspielt werden. In der Zonen Verteidigung stellte man sich konsequent und geduldig auf und erspielte sich im Set-Play gute Optionen. Den Gästen aus Oberhausen gelang es zu dieser Phase des Spiels kaum ins Spiel zu finden, so dass man die erste Halbzeit verdient mit 20 Punkten gewinnen konnte (38-17). 

In der Pause wurde dann noch einmal betont, dass das Spiel noch nicht gegessen und der Druck noch nicht abgebaut werden sollte. Doch bereits in den ersten Minuten des dritten Viertels wurde klar, dass auch die Oberhauserinnen den Sieg noch nicht aus der Hand geben wollten. Durch eine viel druckvollere und aggressivere Verteidigung als noch in der ersten Halbzeit, gelang es den Gästen diverese Ballverluste und Fehler auf Seiten der Barmerinnen zu provozieren, die oft in schnellen Abschlüssen und einfachen Punkten resultierte. In der Offense gelang es den Gastgebern zunächst noch dagegenzuhalten, so dass das dritte Viertel ausgeglichen gestaltet werden konnte. Im letzten Viertel brach das Spiel der Damen dann aber leider völlig in sich zusammen. Die vielen Turnover führten zu extremen Abstimmungsschwierigkeiten im Umschaltspiel, so dass die Zuteilung in der Defense oft nicht funktionierte. Während man sich in der ersten Halbzeit noch auf die eigenen Stärken besann, schien es im letzten Viertel unmöglich, diese auf das Feld zu bringen. Und so kam es, dass man das letzte Viertel völlig aus der Hand gab und die 20-Punkte Führung mehr und mehr schmelzen ließ. Leider gelang es den Barmerinnen nicht, den Schalter noch einmal umzulegen, so dass das Spiel nur knapp mit 3 Punkten gewonnen werden konnte (60-57).

Nichtsdestotrotz konnte ein weiterer Sieg verbucht werden, durch den die Damen 2 ihre Position im oberen Drittel der Tabelle weiter festigen konnten. In den nächsten Spielen will das Team weiter daran anknüpfen, was in der ersten Halbzeit gegen Oberhausen geleistet wurde und diese Leistung über vier Viertel konstant auf das Feld bringen.