Damen 2 werden vom Talkonkurrenten in 3 Vierteln regelrecht vernascht…

Das hatten sich alle Beteiligten irgendwie anders vorgestellt…

War man doch mit einem stärkeren Kader und dem Aufstieg zumindest im Hinterkopf in die Saison gegangen. Aber spätestens nachdem man wusste, dass es keine Regio mehr beim VTSV geben wird und die Schwarz-Gelben im Pokal eindrucksvoll ihr Potential zeigten, wusste man, dass es ein schwerer Saisonstart werden würde.

Aber so schwer!? Die Barmerinnen verpennten komplett den Start und ließen das eigentlich ältere Team um Maike und Tilli mit Fastbreaks und starkem 1on1 von Debby davon ziehen. Ein ernüchterndes 10-28 stand nach dem ersten Viertel auf dem Board. Aushilfscoach Lilly fand dann aber das richtige Mittel und stellte auf eine 2-3 Zone um. Danach drehte sich das Spiel um 180° und die Barmerinnen drückten Vohwinkel ihr Spiel auf! Aus der Zone wurde gut gerebounded und endlich selber schnell gespielt. Nun fand man die Trailer da, wo es weh tut, und scorte munter in der Zone. Leider blieb dies aber auch das einzige Viertel, in dem man mal richtig zeigen konnte, was man kann. Denn nach der Halbzeit blieb der erwartete Umbruch aus und man lag schnell wieder zweistellig zurück. Lediglich 4 Punkte konnten in der ganzen zweiten Hälfte verbucht werden, was zu Mutlosigkeit und fehlender Spritzigkeit führte. Vor allem von außen fehlte ein Durchbruch in die gute Zone des VSTV und jeder passte mal willkürlich in die Hände der Gegner. Die Vohwinkler bedankten sich und spielten ganz normal weiter. Am Ende brachten sie das Spiel somit verdient nach Hause.

Ein Dankeschön geht an Jenny, die uns eine große Stütze auf dem Aufbau war und die Runs im zweiten Viertel maßgeblich eingeleitet hat, und an die Unterstützer des BTV, denen wir in dieser Saison sicherlich noch mehr bieten können!

Es spielten:

Patzi, Jenny (3), Sarah (6), Svenja, Kika (2), Jessi (4), Jule (2), Kassandra (6), Kathi (1), Else (11), Janine