Damen 2 sichern sich die Meisterschaft!

Schon beim vorletzten Spiel der Saison gelang es den 2. Damen mit einem deutlichen 62:37 bei der BG Duisburg West 2 die so lang ersehnte Meisterschaft in der Bezirksliga perfekt zu machen. Jessi Klaas vertrat bis Ende des dritten Viertels Coach Sebastian Kremer, der mit Julia Kaschny und Julia Heinrichs direkt vom U17-Spiel in Bergisch-Gladbach anreiste. In der Gewissheit, dass man dieses Spiel gegen den Tabellendrittletzten, den man im Hinspiel mit neunzig Punkten Differenz geschlagen hatte, nicht verlieren konnte, blieben die Damen weit unter ihrem Leistungsniveau und führten beim Eintreffen des Coachs nur mit zehn Punkten. In den anschließenden Minuten schraubte man dann die Aggressivität in der Verteidigung sowie die Trefferquote im Angriff in die Höhe und konnte somit auch mit einem guten Gefühl die Feierlichkeiten beginnen. Es flogen einige Korken durch die Halle der Duisburger und man jubelte zusammen über den harterkämpften Titel! 

Beim saisonabschließenden Heimspiel gegen die Sterkrade 69ers 2 bekleckerte man sich beim 89:51-Sieg zwar nicht mit Ruhm, schaffte aber die Grundlage für die im Anschluss an das Spiel beginnenden Feierlichkeiten. Nach einer Ehrung durch die Abteilungsleitung bedeckte man den Boden der Heckinghauser Halle mit Sekt und Champagner und fand sich danach noch mit der Kreisligameistermannschaft zum gemeinsamen Foto und anschließenden Grillen ein.

Nach mehreren erfolglosen Anläufen ist die 2. Damen des BTV nun endlich aus der Bezirksliga in die Landesliga aufgestiegen und schickt sich in der kommenden Saison an, auch in der neuen Liga für Furore zu sorgen. Schon jetzt kann man mit Jessi Klaas und Svenja Hellmig zwei prominente Neuzugänge präsentieren, die der Mannschaft noch einmal eine andere Qualität geben werden. Der große Kern der Mannschaft bleibt zudem bestehen, sodass man in der Vorbereitung relativ wenig Zeit für die Abstimmung benötigen wird.