d2 banner

Damen 2 mit zwei unterschiedlichen Gesichtern

Basket Duisburg – Barmer TV 2                                51:68 (13:22,29:30,41:37)

Damen 2 mit zwei unterschiedlichen Gesichtern            

Mit nur 9 einsetzbaren Spielerinnen ging es vergangen Sonntag nach Duisburg. Der bereits mit zwei Niederlagen belastete Gegner sollte nach dem Selbstverständnis des Teams kein Stolperstein auf dem Weg zum großen Ziel Aufstieg werden. Dementsprechend konsequent startete man auch in das Spiel und erarbeitete sich eine 22:13 Führung nach den ersten zehn Minuten. In den darauffolgenden zwanzig Minuten effektive Spielzeit erzielte man noch 15 Punkte. Einfachste Abschlüsse wurden vergeben, grobe Unkonzentriertheit schlich sich in das Spiel der Barmer ein und die Wurfquote aus der Mittel- und Dreierdistanz sank ins Bodenlose. Sichtliche Verunsicherung machte sich in der Mannschaft breit und der Gegner war in der Lage daraus Kapital zu schlagen. Die überragende Duisburger Spielerin Kulbrock ließ ihre Verteidigerinnen oftmals wie Slalomstangen stehen und schloss nach Coast-to-Coast Dribbling erfolgreich ab.

 Beim Stand von 39:32 zu Gunsten der Duisburger nahm Coach Kremer eine Auszeit und appellierte an die Moral der Mannschaft. Im Anschluss daran zog sich das Team selber aus seinem Loch und zeigte eine völlig veränderte Einstellung in der Verteidigung, die zu zahlreichen Ballgewinnen und daraus resultierenden einfach Korberfolgen führte. Den Duisburgern schwanden nun langsam die Kräfte, sodass der Rest des Spiels mit einem 34:12-Lauf abgeschlossen werden konnte.

Es spielten Hannah (17), Kati (16), Magda (15), Kassandra (14), Patci (4), Shenja (2), Ana, Janine und Svenja.

Am morgigen Samstag steht das erste Spitzenspiel gegen die bislang ebenfalls ungeschlagenen Velberter SG an. Ausgestattet mit Leistungsträgern der letztjährigen Oberligameistermannschaft weist das Team bislang die mit Abstand beste Korbdifferenz der Liga auf. Dieser Gegner wird einen zwanzigminüten Kollektivausfall in der Offense sicherlich nicht verzeihen und ist zum erfolgreichen Bestreiten dieses Spiels eine gehörige Leistungssteigerung nötig.

Sprungball ist am morgigen Samstag um 14 Uhr in der Heck, über Unterstützung freut sich das Team!