Schön war’s nicht – aber erfolgreich

Die Damen des BTV besiegen die Velberter SG mit 59:48 (9:4, 14:17, 17:7, 19:20) und sichern sich damit den dritten Sieg in Folge.

Mit einer guten Defense zu Beginn des Spiels konnte der Gegner erst in der 6. Minute die ersten Punkte erzielen. Zu schön wäre es gewesen, aber leider ließ man selbst auch einige Möglichkeiten liegen, sodass man am Ende des ersten Viertels nur mit 9:4 in Führung lag.
Das zweite Viertel gestaltete sich ähnlich, aber man konnte dennoch in der 17. Minute mit 19:9 die Führung erstmals in den zweistelligen Bereich ausbauen. Dies sollte es aber erst einmal gewesen sein, denn nun verteidigten die BTV Damen unaufmerksamer und viele Würfe fanden nicht das Ziel. Außerdem brachte man den Gegner in diesem Spielabschnitt viel zu häufig an die Freiwurflinie und so schrumpfte der Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 2 Punkte (23:21).


Nun galt es, sich auf seine Stärken zu besinnen und diese gezielt einzusetzen. Obwohl die Velberter Damen direkt nach der Pause ausgleichen konnten, forcierte man ein schnelles Spiel, sodass man häufig zu einfachen Punkten kam. Das Tempo konnten die Gegnerinnen nur bedingt mitgehen und die Barmerinnen gingen mit einer 40:28-Führung in das letzte Viertel.
Statt die Führung zu behaupten und das schnelle Spiel fortzusetzen, brachte man die Gegner durch halbherzige Aktionen in der Offense in der 38. Minute wieder auf 5 Punkte heran.

Das „Stop-the-clock“ der Velberter Damen ging nicht auf, denn sie foulten häufig die sichersten Freiwurfschützen der Barmerinnen. So konnte man sich am Ende über einen 59:48-Sieg über den Lokalrivalen aus Velbert freuen.
Jetzt gilt es, die Fehler auszumerzen und vor allem in der Defensive konsequenter zu agieren. Dieses Spiel kann abgehakt und als Arbeitssieg abgestempelt werden, denn eine Glanzleistung sieht normalerweise anders aus. Dennoch zählt das Ergebnis und es steht der dritte Sieg im vierten Spiel fest.

Es spielten:
Arnold, Cabadakis, Egert, Haxel, Minjoli, Reusch, Rose, Schäfer, Schlüter , Wischnitzki