Damen 1 beweisen Kampfgeist in Bonn

Im zweiten Saisonspiel beweisen die BTV Damen 1 Kampfgeist und siegen in einem hart umkämpften Spiel mit 55-50.

Zwar starteten die Barmerinnen gut ins Spiel, hatten aber bereits im ersten Viertel Probleme, die stark aufspielende Amerikanerin der Telekom Baskets unter Kontrolle zu halten. Erst nach Umstellung der Verteidigung schaffte man es, die Offensive des Gegners zu stören. Nichtsdestotrotz gelang es den Gegnern durch viele zweite Wurfchancen immer wieder zu punkten. Der Offense-Rebound konnte in dieser Phase des Spiels nicht kontrolliert werden, so dass man sich zur Halbzeit mit einem 30-29 zufrieden geben musste.

Die Ansage in der Halbzeit war klar: Weiter kämpfen, das Spiel noch nicht aufgeben und an dem festhalten, was bereits in der ersten Halbzeit in einfachen Punkten resultierte. Trotz der guten Vorsätze, startete man denkbar schlecht in das dritte Viertel und rannte schnell einem 10-Punkte-Rückstand hinterher. Angeführt von einer herausragenden Leistung von Nici Egert, die über den gesamten Spielverlauf 26 Punkte scorte, gelang es den Barmerinnen erst im vierten Viertel den Rückstand nach und nach aufzuholen und letztendlich in der 39. Minute erstmals nach der Halbzeit in Führung zu gehen. In den letzten Sekunden des Spiels bewahrte man einen kühlen Kopf und gab den Sieg nicht mehr her. Nun gilt es für die kommenden Wochen Mut zu schöpfen und an dem heutigen Siegeswillen anzuknüpfen.