U18 1w2019 Banner

NRW-Liga Premiere geglückt!

Am ersten Spieltag hatte man in der Adlerbrücke das Team der Bochum AstroStars zu Gast, die auch in der Vorsaison in der NRWU17 gespielt hat. Für alle Barmer Spielerinnen hingegen war es das erste Spiel in der NRW-Liga.

Dementsprechend nervös agierte die U17-1 offensiv im Startviertel. So konnte man trotz vieler Möglichkeiten lediglich 8 Punkte in 10 Minuten erzielen. Da die Bochumerinnen jedoch auch arge Probleme in ihren Angriffsaktionen hatten, ging man trotzdem mit einer 8:4 Führung in das 2.Viertel. Doch mit Beginn des 2.Viertels sollte alles besser werden. Von nun an agierte das Team viel konzentrierter und entschlossener in der Offensive, vor allem Aylin Baran & Mounia Mkadmi drückten dem Spiel nun ihren Stempel auf.

Aylin organisierte den Spielaufbau und zog auch immer wieder energisch zum Korb. Mounia wurde gegen Ende des ersten Viertels eingewechselt, erzielte bis zur Halbzeit 11 Punkte und arbeitete auch defensiv stark mit vielen Rebounds und Steals. Bis zur Halbzeit hatte sich die Mannschaft  ein weites gehend beruhigendes Polster herausgespielt und ging mit einer 31:12 Führung in die Kabine.

Zu Beginn der 2.Halbzeit wollte man mit einer aggressiven Mann-Mann-Verteidigung dem Gegner endgültig den Zahn ziehen. Dieses Vorhaben schlug allerdings fehl, da man aufgrund der Führung leider nicht mehr mit der letzten Konsequenz verteidigte. Erst nach einer Umstellung in der Verteidigung, lief es sowohl defensiv als auch offensiv wieder besser.

Im letzten Viertel konnte die Mannschaft dann aber wieder an die Leistung des 2.Viertels anknüpfen. Auch aus der Distanz strahlte das Team nun Gefahr aus, immer wieder wurden die Flügelspielerinnen mit guten Pässen vom Aufbau gefüttert und erzielten viele Punkte durch Distanzwürfe. Am Ende hieß es dann 56:35 für die Barmer U17-1, der erste Sieg in der NRW-Liga war unter Dach und Fach.

Trotz des tollen Auftakterfolgs liegt natürlich noch eine Menge Arbeit vor der Mannschaft, im 2. & 4. Viertel zeigte das Team jedoch genau die richtigen Ansätze. Vor allem am Setplay, Rebounding und an der MMV gilt es nun intensiv zu arbeiten. Was auf Anhieb funktionierte, war die flüssige Rotation im Team und das Annehmen der Rollen auf dem Spielfeld. Wie wichtig die Impulse von der Bank sind, zeigt auch das Scoring. Während Bochum lediglich auf 13 Bankpunkte kam, so erzielte beim BTV Topscorerin Mounia von der Bank kommend allein 17 Punkte.

Zum Abschluss noch ein riesengroßes Dankeschön an Trommler Wolfram und alle anderen Zuschauer, die das Team heute über 40 Minuten lautstark unterstützt haben ! Weiter geht es für die U17-1 am Sonntag mit dem Auswärtsspiel bei Telekom Bonn, die ihr Auftaktspiel ebenfalls gewinnen konnten.

Punkteverteilung: Mounia Mkadmi 17, Aylin Baran 12, Frida Schmidt 10, Julia Heinrichs 9, Alisa Fedder 4, Miriam Biedebach 2, Irini Touloupi 2, Priscilla Osei, Julia Kaschny, Maja Faßbender, Tatiani Argiropoulou

Benjamin Heck