Durchmarschiert: 136:30 für die U15er!

Die U15 Jugendregionalliga zeigt sich in diesen Jahr wesentlich schwächer als noch in den vergangenen Jahren. Die Gäste aus Borken kämpften zwar unglaublich tapfer, doch waren viele dabei, die erst seit wenigen Wochen Basketball spielen. Entsprechend eindeutig, dann das Ergebnis! 

Bei den U15ern wurde munter durchgewechselt. Nach dem ersten Viertel bereits ein Stand von 50:8. Die Presse wurde entsprechend schnell eingestellt. Dennoch ein weiterhin hoher Score. Zur Halbzeit bereits 85:12.

In die zweiten zwanzig Minuten starteten die Mädchen nun mit einer Sonderaufgabe. Das Dribbling wurde weitestegehend eingestellt. Lediglich zum Korbabschluss durfte der Ball einmal den Boden berühren. Hier zeigte sich dann doch noch die ein oder andere Schwachstelle, an der gearbeitet werden kann und wird.

"Insgesamt zeigten die Mädchen eine ordentliche Leistung. An der Gefährlichkeit von außen und dem Pass-Spiel, sowie den Automatismen muss weiter gearbeitet werden. Ansonsten gibt es zu diesem Spiel nicht viel zu kommentieren!", resümiert das Trainer-Trio.

 

Miska, Franzi und Shenja