Wupper-Zug kommt ins Rollen!

Vergangenen Samstag reiste die U15-1 nach Gelsenkirchen und spielte auf Schalke! In der Halle angekommen, sahen sich die Mädchen mit einer körperlich deutlich überlegenen Mannschaft konfrontiert. So wurden die Barmerinnen bereits zu Beginn darauf eingestimmt, wie wichtig an diesem Tage eine aggressive Vollfeldpresse und ein gutes Ausboxing sei.

Gesagt, getan.

Zwar starteten die BTVer etwas nervös, sodass zunächst ein offener Schlagabtausch entstand, bei dem der Gastgeber sogar leicht die Nase vorn hatte (8:5), doch rollte der Wupper-Zug in der 5. Minute ordentlich an. Über eine schöne Defense eroberten sich die Mädchen einen Ball nach dem nächsten und wussten diesen zu verwandeln (12:21 für den BTV; 1. Viertel).

Auch im zweiten Abschnitt legten die Gäste nach. Mit einem 6:0-Run konnten sie sich weiter und scheinbar sicher absetzen (12:27; 13. Minute). Doch wie so oft - fühlt man sich zu sicher, geht auf einmal nichts mehr. Schalke nahm den Kampf an und legte mit einem 8:0-Run nach. Barmen ließ hingegen mit sich geschehen. Bis zur Halbzeit fiel lediglich ein weiterer Korb.

Halbzeit: 19:29 für den BTV.

In das dritte Viertel starteten die Gäste von der Wupper weiter unkonzentriert. Die taktischen Vorgaben in der Set-Offense gelangen nicht, sodass der Weg zurück ins Spiel nur über eine intensive Verteidigung gelingen konnte. Diese setzen die Mädchen - angefeuert von dem Trainerduo - um. Mit einem 16:6-Run entschieden sie schließlich das Duell für sich.

Im letzten Abschnitt trudelte das Spiel aus (20:12).

Endergebnis: 45:57 für den BTV.

"Die Mädchen haben heute einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Gerade defensiv lernen sie im Moment eine Menge dazu. Sowohl die Einstellung über das ganze Feld verteidigen zu wollen, als auch die Helpside werden immer besser. In der Offense konnten Fortschritte in der Passqualität verzeichnet werden, wenn auch hier weiterhin viel Luft nach oben ist", so das Resumée des Trainerduos Külpmann und Fohlmeister.

Ein Dank geht abschließend an Vorstand Torsten Külpmann, der Shenja Fohlmeister an der Seitenlinie unterstützte und Franzi Goessmann, die als Spielerin für den BTV unterwegs war, vertrat.

Viele Grüße,

Franzi & Shenja