U16 Mädchen tun sich schwer und verlieren deutlich 63 :44 in Opladen.

Nachdem man das Heimspiel überraschend klar mit 21 Punkten für sich entscheiden konnte, traten unsere jungen Ladies nicht ohne Erwartungen die Reise nach Opladen an.

Zwar war allen bewusst, dass beim Spiel in Wuppertal wesentliche Akteure des Gegners fehlten, doch wollte man zumindest auf Augenhöhe agieren und Opladen ordentlich Paroli bieten.
Leider konnte dieses Vorhaben nur phasenweise umgesetzt werden.
Zu selten gelang unseren Mädchen, die längste Spielerin des Gegners unter Kontrolle zu bringen und so kam diese nach einfachen Pick and Roll-Situationen zu leichten Korberfolgen.
Insgesamt agierten die Wuppertalerinnen auf beiden Seiten des Spielfeldes zu harmlos, nicht physisch genug und in vielen Situationen zu hektisch. Auch fand das Team keine mannschaftlichen Lösungen, die körperliche Überlegenheit des Gegners auszugleichen.
Erschwerend kam hinzu, dass es die Barmerinnen zunehmend an Spielwitz vermissen ließen. Sie agierten schlichtweg zu ausrechenbar. So war es kein Wunder, dass einige Schussversuche geblockt wurden und so gar nicht den Weg Richtung Korb fanden. Ein Umstand, der sich widerum negativ im Kopf der jungen Ladies festzusetzen schien.
Zunehmend verunsichert waren in der zweiten Hälfte des Spiels nur noch selten Offensestrukturen erkennbar und das Team verlor sich wieder vermehrt in Einzelaktionen.
Eigentlich schade, denn es gab sehr wohl Chancen, den Spielverlauf wesentlich offener zu gestalten.