wU11 gewinnt gegen ART Düsseldorf

Am Sonntag stand das erste Heimspiel der jüngsten Mädchenmannschaft des BTVs gegen den ART Düsseldorf, der nur mit einem sehr kleinen Kader antreten konnte, an.

Wie schon gegen NB Oberhausen kamen die Mädels nur schwer in Tritt.

So war die Verteidigung zu Beginn viel zu "brav". Viel zu leicht ließ man sich überlaufen, und setzte dann aber auch nicht nach und ließ die Gegenspielerinnen zu oft "davon laufen". Jedoch schaffte auch der ART nicht, die Korbleger immer im Korb zu versenken.

In der Offense versäumte man die vermeindlich einfachen Punkte zu machen. So wurden ein ums andere Mal die Chancen vergeben, die man nach schnellem Passspiel sehr gut heraus gespielt hatte.

Somit stand es nach dem 1. Viertel 10:3 für den Barmer TV. Im zweiten Viertel schaffte der BTV es zwar nun schon besser, die Chancen zu nutzen, jedoch ließ man in diesem Viertel mehr Punkte vom Gegner zu, da die Verteidigung zu diesem Zeitpunkt immer noch zu langsam war. Jedoch konnte der BTV auch dieses Viertel für sich mit 14:10 entscheiden (Halbzeitstand 24:13).

Im dritten Viertel gestaltete der ART das Viertel recht ausgeglichen. Aber auch das Viertel hat der BTV mit 11:9 für sich entschieden.

Im letzten Viertel spielten die Mädchen des BTVs die Verteidigung nun ein klein wenig aggressiver, was dazu führte das man auch in diesem Viertel nach Ballgewinnen wieder mit gutem Passspiel schnell nach vorne spielen konnte. Das letzte Viertel gewann der BTV mit 18:4.

Endstand 53:26

Fazit der Trainerin:

Man hat die ferienbedingte basketballfreie Zeit den "Kleinen" angemerkt. Die Verteidigung war zu statisch und man ließ sich zu einfach überlaufen. Im Angriff hat man zu viele Chancen liegen lassen.

Vor dem nächsten "Heimspiel" muss wieder an der Aggressivität in der Defense und in der Offense an der Abschlusssicherheit gearbeitet werden.

 

Sonja