Sieg zum Auftakt in Rösrath (54:84)

Erster Spieltag für unsere U16-Jungs in der Jugendoberliga und direkt das erste Erfolgserlebnis.

Durch Verletzungssorgen und die Umstrukturierung der Mannschaft gebeutelt fuhr die U16 am Sonntagmittag mit gemischten Gefühlen nach Rösrath zur SG Bergische Löwen. Als Neuling in der Oberliga wollten unsere Jungs jedoch direkt zeigen, dass man sich für die kommende Saison ambitionierte Ziele gesteckt hat. Zwar bestand der Kader fürs Wochenende lediglich aus 7 einsatzbereiten Spielern, diese 7 waren jedoch bereit alles für einen gelungenen Saisonauftakt zu geben. Ein hektischer und nervöser Start zeichnete zu Beginn des ersten Viertels noch leichte Sorgenfalten auf das Gesicht von Trainer Firas. Die Devise fürs Spiel musste lauten Kräfte zu sparen und Foultrouble unbedingt zu vermeiden. Nachdem die ersten drei Verteidungsaktionen unserer Jungs allesamt mit einem Foul geahndet wurden, war eine frühe Auszeit im ersten Viertel die logische Konsequenz. Mit ein bisschen Verspätung setzte dann aber auch die Konzentration und der absolute Siegeswille ein und unsere Jungs waren fortan die Spielbestimmende Mannschaft. Lediglich das 3. Viertel wurde knapp verloren (22-18).
Am Ende setzte sich die basketballerische Klasse unserer Jungs verdient durch und das Spiel wurde deutlich mit 84 zu 54 gewonnen.
Die Winning-Streak unserer Jungs setzt sich also auch Saisonübergreifend fort. Mir scheint als wäre da jemand auf den Geschmack gekommen. Der Hunger ist groß.
Nun steht am kommenden Sonntag das erste Heimspiel der Saison in der Heckinghauser Halle an. Auch hier werden die Jungs wieder alles geben, um den nächsten Sieg einzufahren.
Be there or be square.

Scoring:
Babayigit 25; Jungkind 24; Cakar 20; Krdzevic 12; Bingöl 3